Dienstag, 16. Juli 2019
Baerenstein Osterzgebirge
Startseite arrow Neuigkeiten arrow FFV verteidigt Vereinsmeierpokal

Hauptmenu
Startseite
Neuigkeiten
SZ-Online News
Veranstaltungen
Die Stadt
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Tourismus
Unterkünfte
Sehenswertes
Panoramen
Anfahrt
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wirtschaft
Firmenverzeichnis
Gewerbeflächen
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Heimatverein
Feuerwehr
Sportverein
Schützenverein
Hundesportverein
Kleingartenverein
Kunstverein
Geißlerhaus e. V.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Abfallkalender
FFV verteidigt Vereinsmeierpokal
Samstag, 14. Juni 2008

Am Freitag, den 13. Juni.2008 fand abends in Schellerhau im Rahmen des Schützenfestes der Wettkampf um den Vereinsmeierpokal des Bürgermeisters statt. Von über 40 Vereinen im Stadtgebiet traten jedoch nur 13 im Pokalkampf an. Aus Bärenstein waren die Kameraden der FFW wie auch der Fremdenverkehrs- und Heimatverein angereist, um den Pokal zum dritten Mal in Folge nach Bärenstein zu bringen. Nachdem die Kameraden der Bärensteiner Feuerwehr den Pokal im Stiftungsjahr 2006 nach Bärenstein holten, konnte ihn der Fremdenverkehrs- und Heimatverein im Jahre 2007 für die Bärensteiner verteidigen. Unsere beiden Teams waren voll Kampfeswillen angetreten, um den Pokal wieder mit nach Hause zu nehmen.

Die Kameraden der Schellerhauer Feuerwehr hatten sich drei Spiele ausgedacht, um den gesamtbesten Verein zu ermitteln. Im ersten Spiel ging es darum, dass vier Vereinsmitglieder auf fünf leeren Bierkisten stehend eine Strecke aufbauen, um die Kisten abschließend zu einem Turm aufzustapeln. Im zweiten Spiel sollte ein Holzei durch einen B-Schlauch der Feuerwehr befördert werden. Bei dem letzten Spiel galt es einen Nagel in einen Baumstamm zu schlagen. Wobei der verwendete Hammer hohl war und jedes Vereinsmitglied im Wechsel nur einmal schlagen durfte.
Während der Wettkämpfe war es unseren Truppen mitunter mulmig zu mute, da sie sicherlich nicht immer die Bestzeit erreichten. Jedoch wussten sie, dass am Ende die Zeiten zusammengerechnet werden.
Nach einer kurzen Pause, in welcher die Auswertung erfolgte, konnte der Veranstalter gemeinsam mit Bürgermeister Kirsten die Siegerehrung vornehmen.
Im Gegensatz zu anderen sportlichen Veranstaltungen von Weltruf, welche in unserem Stadtgebiet durchgeführt werden, erhielt auch der Letztplazierte einen Preis, „eine Runde Limonade“.
Die Freude war bereits groß als unsere Kameraden der Feuerwehr den vierten Platz erreichten. Und sie wurde noch größer als wir nicht als Drittplazierte aufgerufen wurden. Mit Aufruf des Zweitplazierten, der Schalmeienkapelle der FFW Rehefeld, tobte der Tisch unseres Fremdenverkehrs- und Heimatvereins.
Es ist geschafft der Vereinsmeierpokal wandert zum dritten Mal in Folge nach Bärenstein. Bürgermeister Kirsten tat sich schwer, den Pokal den Bärensteinern zurückzugeben, insbesondere da Hermann Liebeheim forderte, den Pokal den Bärensteinern zu überlassen, da diese ihn nun zum dritten Mal gewonnen hätten.
Kirsten verwies darauf, dass es beim ersten Mal die Feuerwehr gewesen sei, welche die Trophäe geholt habe und somit der FVV erst im nächsten Jahr die Chance erhält den Pokal in sein Eigentum übergehen zu lassen. Diese Chance werden wir im nächsten Jahr natürlich wahrnehmen. Am Montag erhält der Bürgermeister schon einmal einen Klotz Holz von uns, um einen neuen Pokal schnitzen zu können.
Nach der Siegerehrung wurde der Ausrichter des Vereinsmeierpokals 2009 von einer Jungfrau gezogen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr in Bärenfels und möchten uns bei den Schellerhauern für den gelungenen Abend bedanken.

Die Fotos von der Veranstaltung finden Sie in der Galerie

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 14. Juni 2008 )
 

 


Top!